Viktor Sommer

Vom Maurer mit Hauptschulabschluss zum Abiturienten

Interview mit Viktor Sommer, BOS 14, Allgemeine Hochschulreife 2015

Bitte schildern Sie kurz Ihren schulischen und beruflichen Werdegang!

2000- 2004 Grundschule Hoffeldweg
2004- 2010 Hauptschule Bad Bramstedt
2010- 2013 Ausbildung zum Maurer
2013- 2014 FOS an der Walther-Lehmkuhl-Schule (WLS)
2014-2015 BOS an der WLS

Welche Abschlüsse gibt es in Ihrer Familie? Wie würden Sie ihre Familie und Ihr Umfeld beschreiben?

Meine Eltern, Onkel und Tanten sind einfache Arbeiter, da sie alle aus Kasachstan kommen und deren Abschlüsse in Deutschland nicht anerkannt wurden. Geschwister und Cousinen machten hingegen größtenteils das Abitur bzw. studieren.

Viktor Sommer

Viktor Sommer an der Weiler E 30 beim Fertigen eines Drehteils, das zuvor per CAD gezeichnet und danach mit einem CNC Programm programmiert wurde.

 

Welche Bedeutung hatte die Berufsausbildung für Sie?

Die Berufsausbildung war für mich vor allem die Möglichkeit, einen höherwertigen Abschluss als den Hauptschulabschluss zu erlangen.

Wodurch kamen Sie an die Berufsfachschule, Fachoberschule oder an die Berufsoberschule?

Im ersten Lehrjahr hatte mein Klassenlehrer Möglichkeiten genannt, wie man das Abitur machen kann. Er erwähnte u.a. auch die FOS und BOS. Ich fasste damals den
Entschluss, die FOS und BOS zu besuchen.

Wie konnten Sie die Zeit der FOS und BOS finanziell überstehen?

Durch Schüler Bafög und einen Nebenjob in einem Baumarkt kam ich über die Runden.

Beenden Sie bitte die folgenden Sätze!

  • Wenn mir mit 15 jemand gesagt hätte, dass ich 2015 Abitur machen, dann…
    …hätte ich ihn vermutlich ausgelacht, weil ich in dem Alter gerade die 9. Klasse auf der Hauptschule wiederholen musste.
  • Nach dem Abitur werde ich…
    …eine Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpfleger machen.
  • Am besten hat mir an der WLS gefallen, dass…
    …man einen sehr guten Einblick in technische Studiengänge bekommt.
  • Nicht gefallen hat mir…
    …der Mathe Unterricht, da mir sowohl das nötige Talent als auch das Interesse fehlte.
  • Ohne die Möglichkeiten der beruflichen Bildung wäre ich heute...
    … durch den Hauptschulabschluss, den ich dann nur hätte, ein einfacher Arbeiter ohne weitere berufliche Qualifikation.

Anmerkung: Durch die zweite Fremdsprache, die Viktor absolviert hat, kann er jeden Studiengang belegen, für den sein Notenschnitt ausreicht. Also z. B. Maschinenbau, Psychologie, Chemie, Lehramt…

Das Interview führte Bernd Galle, Lehrer für Technologische Systeme. 09.07.2015

 
 
 

Anschrift

Walther-Lehmkuhl-Schule
Regionales Berufsbildungszentrum
der Stadt Neumünster AöR
Roonstraße 90
24537 Neumünster